KML-LogoFullscreen-LogoGeoRSS-Logo
Stationen

Karte wird geladen - bitte warten...

1 - Carl-Loewe-Haus Löbejün: 51.636100, 11.903300
2 - Kirche St. Magdalenen Langenbogen: 51.484100, 11.774900
3 - Marktkirche Halle (Saale): 51.482200, 11.967800
4 - Mendelssohn-Haus Leipzig: 51.336000, 12.384800
5 - Carl-Maria-von-Weber-Museum Dresden: 51.016859, 13.864489
6 - Richard-Wagner-Geburtshaus Leipzig: 51.343347, 12.372601
7 - Heinrich-Schütz-Haus Weißenfels: 51.199704, 11.971385
8 - Reinhard-Keiser-Gedenkstätte Teuchern: 51.120051, 12.021360
9 - Oper Halle (Saale): 51.486755, 11.970677
10 - Gangolfkirche Hettstedt: 51.645361, 11.515281
11 - Kloster Helfta: 51.509800, 11.577500
12 - KulturGut Ermlitz: 51.389927, 12.160422
13 - Carl-Schroeder-Konservatorium Sondershausen: 51.370838, 10.871138
14 - Schlosstheater Ballendtedt: 51.718000, 11.219800
15 - Theater Magdeburg: 52.137854, 11.639886
16 - Max-Bruch-Wohnhaus Sondershausen: 51.369600, 10.871200
17 - Grieg-Begegnungsstätte Leipzig: 51.335291, 12.386253
18 - Unterkirche Bad Frankenhausen: 51.353900, 11.098300
19 - Villa Schilling Apolda: 51.032293, 11.518146
20 - Glockengießerei Apolda: 51.028254, 11.517481
21 - Heinrich-Schütz-Haus Bad Köstritz: 50.930305, 12.010996
22 - Dorfkirche Panitzsch: 51.364975, 12.536001
23 - Stadtkirche St. Marien Torgau: 51.559700, 13.006700
24 - Bartholomäusturm Erfurt: 50.975136, 11.032500
25 - Stadthaus Apolda: 51.023075, 11.514981
26 - GlockenStadtMuseum Apolda: 51.027090, 11.519272
27 - Andreaskirche Eisleben: 51.528544, 11.544657
28 - Patronatskirche St. Georg Ostrau: 51.617071, 12.006683
29 - Goethe-Gymnasium/Rutheneum Gera: 50.877300, 12.086300
30 - Hanns-Eisler-Geburtshaus Leipzig: 51.344881, 12.387627
31 - Musikinstrumentenmuseum der Universität Leipzig: 51.337657, 12.388201
32 - Dom St. Peter und Paul Zeitz: 51.050817, 12.126626
33 - Konzerthalle Ulrichskirche Halle (Saale): 51.481336, 11.973177
34 - Leopold-Bing-Haus Bad Sulza: 51.086515, 11.624393
35 - Carl-Müllerhartung-Haus Bad Sulza: 51.087007, 11.623369
36 - Kirche St. Georg Mösthinsdorf: 51.638663, 12.025352
37 - Orgelbauer-Museum und Petrikirche Hausneindorf: 51.840080, 11.270331
38 - Roter Turm Halle (Saale): 51.482773, 11.969073
39 - Landesschule Pforta Naumburg: 51.142417, 11.752431
40 - Domgymnasium Naumburg: 51.156712, 11.812481
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
1 - Carl-Loewe-Haus Löbejün
Carl Loewe (1796-1869) wurde hier geboren. Das Carl-Loewe-Haus ist heute ein Museum u.a. mit der größten Tonträgersammlung von Loewe-Kompositionen sowie einem Konzertsaal.

www.carl-loewe-gesellschaft.de 

Am Kirchhof 2, 06193 Wettin-Löbejün, Sachsen-Anhalt, Deutschland
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
2 - Kirche St. Magdalenen Langenbogen
Die Kirche Langenbogen hat eine Barockorgel von Georg Theodor Kloß aus dem Jahr 1735.

www.orgel-langenbogen.de

Kirchweg 1, 06179 Teutschenthal OT Langenbogen, Sachsen-Anhalt, Deutschland
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
3 - Marktkirche Halle (Saale)


Die Marktkirche war Wirkungsstätte u.a. von Michael Praetorius, Samuel Scheidt, Friedrich Wilhelm Zachow, Wilhelm Friedeman Bach. Die Orgeln wurden 1664 von Georg Reichel und 1984 von der Firma Schuke erbaut.

www.marktkirche-halle.de

An der Marienkirche 2, 06108 Halle, Sachsen-Anhalt, Deutschland
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
4 - Mendelssohn-Haus Leipzig


Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847) lebte hier von 1845-1847. Das Mendelssohn-Haus mit Museum im ehemaligen Wohnhaus ist auch Veranstaltungsstätte.

www.mendelssohn-stiftung.de/

[Foto: Mendelssohn-Haus Leipzig]

 

Goldschmidtstraße 12, 04103 Leipzig, Sachsen, Deutschland
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
5 - Carl-Maria-von-Weber-Museum Dresden
Carl Maria von Weber (1786-1826) lebte hier einige Monate. Das Carl-Maria-von-Weber-Museum ist das weltweit einzige Museum, das dem Leben und Werk des Komponisten gewidmet ist.

www.museen-dresden.de/index.php?node=webermuseum

[Foto: Carl-Maria-Von-Weber Museum Dresden]

Dresdner Straße 44, 01326 Dresden, Sachsen, Deutschland
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
6 - Richard-Wagner-Geburtshaus Leipzig


Das Geburtshaus von Richard Wagner (1813-1883) stand am Brühl 3. Die Geschäftsstelle des Richard-Wagner-Verbandes Leipzig befindet sich in der Nikolaistr. 42.

www.wagner-verband-leipzig.de

[Foto: Richard Wagner, Leipzig]

Postanschrift: Richard-Wagner-Platz 1, 04109 Leipzig, Sachsen, Deutschland
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
7 - Heinrich-Schütz-Haus Weißenfels
Heinrich Schütz (1585-1672) lebte hier von 1657-1672. Das Heinrich-Schütz-Haus ist heute ein Museum im ehemaligen Wohnhaus.
www.schuetzhaus-weissenfels.de

[Foto: Heinrich-Schütz-Haus Weißenfels]

Nikolaistraße 13, 06667 Weißenfels, Sachsen-Anhalt, Deutschland
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
8 - Reinhard-Keiser-Gedenkstätte Teuchern
Das Geburtshaus von Reinhard Keiser (1674-1739) befand sich an der Stelle des heutigen Hauses Markt 9 in Teuchern. Die Reinhard-Keiser-Gedenkstätte befindet sich in der Straße der Friedens 30 im Heimatmuseum Teuchern.

www.reinhard-keiser-verein.de

[Foto: Reinhard Keiser, Teuchern]

Markt 9, 06682 Teuchern, Sachsen-Anhalt, Deutschland
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
9 - Oper Halle (Saale)


Die Oper Halle war u.a. Wirkungsstätte folgender Komponisten: Fritz Reuter, Walter Knape, Siegfried Bimberg, Hans Jürgen Wenzel...

www.buehnen-halle.de

[Foto: Oper Halle]

Universitätsring 24, 06108 Halle, Sachsen-Anhalt, Deutschland
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
10 - Gangolfkirche Hettstedt

Die Gangolfkirche Hettstedt hat eine 1895 erbaute Orgel von Friedrich Wilhelm Rühlmann.

www.gangolfverein.de

[Foto: Gangolfkirche Hettstedt]

Gangolfstraße 1, 06333 Hettstedt, Sachsen-Anhalt, Deutschland
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
11 - Kloster Helfta


Das Kloster Helfta war Wirkungsstätte vieler Musikschaffender wie Gertrud von Helfta, Mechtild von Hakeborn.

www.kloster-helfta.de

[Foto: Kloster Helfta Eisleben]

Lindenstraße 36, 06295 Lutherstadt Eisleben, Sachsen-Anhalt, Deutschland
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
12 - KulturGut Ermlitz

Das KulturGut Ermlitz war Begegnungsstätte u.a. von Richard Wagner, Carl Maria von Weber, Felix Mendelssohn Barholdy.

www.kultur-gut-ermlitz.de

Apels Gut, 06258 Schkopau OT Ermlitz, Sachsen-Anhalt, Deutschland
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
13 - Carl-Schroeder-Konservatorium Sondershausen


Das ehemalige Konservatorium der Musik war Wirkungsstätte u.a. von Carl Schroeder, Carl Corbach, Hugo Riemann, Max Bruch. Im heutigen Verwaltungsgebäude gibt es den Carl-Schroeder-Saal.


www.carl-schroeder-konservatorium.de


[Foto: Schroeder-Konservatorium Sondershausen]

Carl-Schoeder-Str. 10, 99706 Sondershausen, Thüringen, Deutschland
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
14 - Schlosstheater Ballendtedt


Wirkungsstätte u.a. von Carl Christian Aghte, Max Sannemann, Christian Heinrich Strube, Franz Liszt.

www.ballenstedt.de

[Foto: Schlosstheater Ballenstedt]

Schlossplatz 1, 06493 Ballenstedt, Sachsen-Anhalt, Deutschland
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
15 - Theater Magdeburg
Das Theater Magdeburg war Wirkungsstätte u.a. von Georg Philipp Telemann, Richard Wagner, Albert Lortzing.

www.theater-magdeburg.de

[Foto: Andreas Lander]

Universitätsplatz 9, 39104 Magdeburg, Sachsen-Anhalt, Deutschland
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
16 - Max-Bruch-Wohnhaus Sondershausen
Max Bruch (1838-1920) wohnte von 1867-1870 im Gottschalckschen Haus während seiner Tätigkeit als Hofkapellmeister in Sondershausen. Das Gebäude ist in Privatbesitz.

www.max-bruch-gesellschaft.de/

[Foto: Max-Bruch-Wohnhaus Sondershausen]

Lange Straße 34, 99706 Sondershausen, Thüringen, Deutschland
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
17 - Grieg-Begegnungsstätte Leipzig


Edvard Grieg (1843-1907) hat in Leipzig studiert und wohnte bei späteren Besuchen der Musikstadt auf Europa-Tourneen oft im Stammhaus des Musikverlags C. F. Peters bei Max Abraham und Henri Hinrichsen, mit denen ihn ein Generalvertrag verband.

www.edvard-grieg.de

[Foto: Edvard-Grieg-Wohnhaus Leipzig]

Talstr. 10 Leipzig, 04103 Leipzig, Sachsen, Deutschland
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
18 - Unterkirche Bad Frankenhausen


In der Unterkirche wurde 1810 das Erste Musikfest in Deutschland gegründet. Die Orgel von Julius Strobel wurde 1886 eingeweiht.

www.kirche-bad-frankenhausen.de

[Foto: Unterkirche Bad Frankenhausen]

Kantor-Bischoff-Platz 8, 06567 Bad Frankenhausen, Thüringen, Deutschland
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
19 - Villa Schilling Apolda


Hier war das Wohnhaus der Familie des Hofglockengießers Franz Schilling, einer Begegnungsstätte für Glockengießer, Künstler und Komponisten. Dahinter die zweite ehemalige Glockengießerei, in der die größten Glocken gegossen wurden.

[Foto: Villa Schilling Apolda]

Auenstr. 51, 99510 Apolda, Thüringen, Deutschland
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
20 - Glockengießerei Apolda


Die ehemalige Glockengießerei Franz Schilling Söhne exportierte weltweit neben Turmglocken zahlreiche, meist umfangreiche Glockenspiele. Viele Musiker schufen besondere Kompositionen für diese Instrumente.

https://de.wikipedia.org/wiki/Glockengießer-Familie_Schilling

[Foto: Glockengießerei Apolda]

Bernhardstr. 43-45, 99510 Apolda, Thüringen, Deutschland
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
21 - Heinrich-Schütz-Haus Bad Köstritz


Das Geburtshaus des Komponisten Heinrich Schütz (1585-1672) ist zugleich Museum und Veranstaltungsstätte.

www.heinrich-schuetz-haus.de

[Foto: Heinrich-Schütz-Haus Bad Köstritz]

Heinrich-Schütz-Str. 1, 07586 Bad Köstritz, Thüringen, Deutschland
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
22 - Dorfkirche Panitzsch


Barockorgel von 1786 des Torgauer Meisters Johann Christian Friedrich Flemming, Glocken von 1459 und 1756.

www.kirche-panitzsch.de

[Foto: Dorfkirche Panitzsch]

Lange Strasse 17, 04451 Borsdorf OT Panitzsch, Sachsen, Deutschland
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
23 - Stadtkirche St. Marien Torgau


Die Kirche St. Marien verweist auf eine langjährige Geschichte seit dem 13. Jh. Sie enthält wertvolle Kunstobjekte und Grabsteine (Katharina von Bora!).

Instrumente der Kirche,

Johann-Walter-Kantorei,

www.evkirchetorgau.de

[Foto: Stadtkirche Torgau]

Wintergrüne 2, 04860 Torgau, Sachsen, Deutschland
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
24 - Bartholomäusturm Erfurt


Der Bartholomäusturm enthält ein Carillon mit 60 Bronzeglocken der Apoldaer Glockengießerei Schilling.

www.bartholomaeusturm.de

Bartholomäuskirche bei Wikipedia

[Foto: Bartholomäusturm Erfurt]

Anger 52, 99084 Erfurt, Thüringen, Deutschland
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
25 - Stadthaus Apolda
Das Glockenspiel umfasst 18 Glocken aus Manganbronze. Sie wurden 1989 von Peter und Margarete Schilling projektiert und in Waren an der Müritz gegossen.

www.apolda.de/kultur_und_tourismus

[Foto: Stadthaus Apolda]

Am Stadthaus / Goldgasse, 99510 Apolda, Thüringen, Deutschland
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
26 - GlockenStadtMuseum Apolda


Das GlockenStadtMuseum vermittelt Wissenswertes zur Glocke als Musik- und Signalinstrument und erzählt die Geschichte der hiesigen Glockengießereien Gebr. Ulrich und Franz Schilling Söhne.

www.glockenmuseum-apolda.de

[Foto: GlockenStadtMuseum Apolda]

Bahnhofstr. 41, 99510 Apolda, Thüringen, Deutschland
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
27 - Andreaskirche Eisleben


Die St. Andreaskirche hat eine Orgel von Friedrich Wilhelm Rühlmann, erbaut 1877. Sie war u.a. Wirkunsstätte des Komponisten und Organisten Franz Gustav Klauer.

www.kirche-in-eisleben.de

[Foto: Andreaskirche Eisleben]

Andreaskirchplatz, 06295 Lutherstadt Eisleben, Sachsen-Anhalt, Deutschland
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
28 - Patronatskirche St. Georg Ostrau


Mit der Kirche verbunden sind:
  • 3 Glocken aus den Jahren 1482, 1515 und 1675
  • die Rühlmann-Orgel von 1930
  • Johann Justus Kahle (1668-1720) Organist, Kantor in Helmstedt
http://www.kirche-ostrau.de/startseite

[Foto: Patronatskirche Ostrau]

Karl-Marx-Str. 98, 06193 Petersberg OT Ostrau, Sachsen-Anhalt, Deutschland
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
29 - Goethe-Gymnasium/Rutheneum Gera
Mit Gera verbunden sind 22 historische Komponisten. Unter ihnen der am Rutheneum lernende und lehrende Gottfried Heinrich Stölzel (1690-1749).

https://www.gymnasium-rutheneum.de/

[Foto: Goethe-Gymnasium/Rutheneum Gera]

Nicolaiberg 6, 07545 Gera, Thüringen, Deutschland
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
30 - Hanns-Eisler-Geburtshaus Leipzig


Hanns Eisler wurde hier am 6. Juli 1898 als drittes Kind des österreichischen Philosophen Rudolf Eisler und der Metzgerstocher Ida Maria Eisler geboren.

http://www.hanns-eisler.de/index.php/de/

[Foto: Hanns-Eisler-Geburtshaus Leipzig]

Hofmeisterstr. 14, 04103 Leipzig, Sachsen, Deutschland
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
31 - Musikinstrumentenmuseum der Universität Leipzig


Im Grassi steht eine der weltweit größten Sammlungen von Musikinstrumenten dem musikinteressierten Publikum und der organologischen Forschung zur Verfügung. Im Bestand finden sich ca. 5000 europäische und außereuropäische Instrumente, 3500 Notenrollen für selbstspielende Klaviere sowie zahlreiche Fonogramme.

http://mfm.uni-leipzig.de/dt/index.php

[Foto: Grassi Museum Leipzig]

Johannisplatz 5-11, 04103 Leipzig, Sachsen, Deutschland
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
32 - Dom St. Peter und Paul Zeitz


Heinrich Schütz (1585-1672) regte den Bau der Empore im Dom aus dem 11. Jahrhundert an. Dort befindet sich die 2012 renovierte Orgel der Firma Hermann Eule aus Bautzen.

www.kath-zeitz.de

[Foto: Dom Zeitz]

Schloßstr. 7, 06712 Zeitz, Sachsen-Anhalt, Deutschland
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
33 - Konzerthalle Ulrichskirche Halle (Saale)


Wirkungsstätte u.a. von Johann Gotthilf Ziegler (1688-1747) und Robert Franz (1815-1892). Konzertorgel von Wilhelm Sauer (1831-1916).

Konzerthalle Ulrichskirche

[Foto: Konzerthalle Ulrichskirche Halle]

Christian-Wolff-Straße 2, 06108 Halle, Sachsen-Anhalt, Deutschland
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
34 - Leopold-Bing-Haus Bad Sulza


An der ehemaligen Schule wirkte der Lehrer, Kantor und Komponist Leopold Bing seit 1870. Er wurde am 6. Mai 1833 in Milbitz bei Teichel geboren. Er starb in Bad Sulza am 5. Juli 1904.

www.bad-sulza.de

[Foto: Leopold-Bing-Haus Bad Sulza]

Leopold-Bing-Str., 99518 Bad Sulza, Thüringen, Deutschland
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
35 - Carl-Müllerhartung-Haus Bad Sulza


Carl Müllerhartung wurde hier am 19. Mai 1834 geboren. Er war u.a. Operndirigent in Dresden, Kantor und Chorleiter in Eisenach, Kirchenmusikdirektor in Weimar und Leiter der Singakademie und Hofkapellmeister.

www.bad-sulza.de

[Foto: Carl-Müllerhartung-Haus Bad Sulza]

Untere Marktstr. 4, 99518 Bad Sulza, Thüringen, Deutschland
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
36 - Kirche St. Georg Mösthinsdorf


1850 begann Orgelbaumeister W. Loewe aus Delitzsch mit dem Neubau der Orgel. 1858 wurde die Orgel durch den ebenfalls aus Delitzsch stammenden Orgelbaumeister Eduard Offenhauer fertiggestellt.

www.moesthinsdorf.de

[Foto: Kirche Mösthinsdorf]

Kirchgasse, 06193 Petersberg OT Mösthinsdorf, Sachsen-Anhalt, Deutschland
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
37 - Orgelbauer-Museum und Petrikirche Hausneindorf


In Hausneindorf wirkten die Orgelbauer Adolph Reubke (1805-1875), sein Sohn Emil Reubke (1836-1884) und Ernst Röver (1857-1923). Die Söhne Julius Reubke (1834-1858) und Otto Reubke (1857-1913) waren Komponisten.

https://www.heimatverein-hausneindorf.eu/projekte/orgelprojekt.html

[Foto: Orgelbauer Museum Hausneindorf]

Lindenstr. 3, 06459 Selke-Aue OT Hausneindorf, Sachsen-Anhalt, Deutschland
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
38 - Roter Turm Halle (Saale)


Der Rote Turm Halle beherbergt Europas größtes Turmglockenspiel mit 76 Glocken der Glockengießerei Schilling aus Apolda.

https://stadtmuseumhalle.de/unsere-museen/roter-turm/

[Foto: Roter Turm Halle]

Marktplatz, 06108 Halle (Saale), Sachsen-Anhalt, Deutschland
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
39 - Landesschule Pforta Naumburg


Im heutigen Landesgymnasium gibt es eine lange Tradition des Musizierens und Singens. 9 historische Komponisten sind nachweisbar, darunter Sethus Calvisius, Friedrich Nietzsche, Wilhem Maler.

https://www.landesschule-pforta.de

[Foto: Landesschule Pforta Naumburg]

Schulstraße 12, 06628 Naumburg, Sachsen-Anhalt, Deutschland
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
40 - Domgymnasium Naumburg


Am Domgymnasium Naumburg lehrte einst Heinrich Faber (um 1490-1552). Der Komponist war zudem Musikforscher, Lehrer, Schulleiter in Braunschweig, Naumburg, Oelsnitz, Wittenberg. Sein Einfluss revolutionierte den Musikunterricht.

https://domschule.domschueler.de/startseite/

[Foto: Dirk Heinecke]

Thomas-Müntzer-Str. 22/23, 06618 Naumburg, Sachsen-Anhalt, Deutschland